Zinkglycin

WAS IST ZINK? Zink-Glycin ist ein mineralischer und synthetischer Komplex. Es nutzt die wohltuenden hautpflegenden Eigenschaften von Zink, das auf eine Aminosäure, Glycin, aufgepfropft ist, um die Hautpenetration zu unterstützen....

Zinc Glycine

WAS IST ZINK?

Zink-Glycin ist ein mineralischer und synthetischer Komplex. Es nutzt die wohltuenden hautpflegenden Eigenschaften von Zink, das auf eine Aminosäure, Glycin, aufgepfropft ist, um die Hautpenetration zu unterstützen. Es kommt in dieser Form nicht direkt in der Natur vor, sondern wird synthetisch naturidentisch nachgebildet.

WAS MACHT ZINK?

Es gibt Hinweise darauf, dass Akne teilweise mit einer verminderten Zinkversorgung im Körper verbunden sein könnte. Es wird angenommen, dass der Grund dafür in seiner Fähigkeit liegt, die Ölsekretion in den Poren zu begrenzen. Es ist auch bekannt, dass Zink die Produktion von Kollagenfasern und Elastin fördert. Beide tragen dazu bei, die zugrunde liegende Struktur der Haut zu unterstützen, wodurch das Auftreten von Falten und anderen Zeichen der Hautalterung reduziert wird . Wichtig ist, dass Zink als Metallothionein (!) die Fähigkeit besitzt, schädliche Oxidationsradikale wie Superoxid- und Hydroxylradikale einzufangen und zu reduzieren , sodass es intrazellulären oxidativen Stress reduzieren kann. Glycin ist die kleinste Aminosäure und fungiert als hochwirksamer transdermaler Träger. Durch das Aufpfropfen von Zink auf Glycin wird die Aufnahmefähigkeit von Zink durch die Haut deutlich verbessert.

Studien haben auch gezeigt, dass Zink einen positiven Effekt auf die Reduzierung von Hyperpigmentierung haben kann, indem es Melanozyten-stimulierende Faktoren unterdrückt.  Melanozyten befinden sich in der unteren Schicht der Epidermis und sind die Zellen, die für das UV-schützende Melanin verantwortlich sind, das in Haut und Haaren vorkommt und bei übermäßiger Stimulation (Hormone, Aknenarben, Sonneneinstrahlung) zu Altersflecken und Sommersprossen führen kann. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine hohe Melanozytenaktivität zu einem höheren Melaninspiegel führt, was zu einer Verdunkelung der Haut führt. Die Unterdrückung dieser Aktivität kann also dazu beitragen, dass der Teint ebenmäßig bleibt. Zink hemmt in ähnlicher Weise die Tyrosinase-Aktivität, wodurch wiederum die Melaninproduktion reduziert wird.

Schönheitsbibel